Rund 85% aller Neujahrsvorsätze sind bereits Ende Februar wieder gescheitert!

Speziell bei den Themen Abnehmen und Bewegung können wir dieses Phänomen seit Jahren beobachten, doch häufig können die Menschen selbst gar nichts dafür.

Warum? Weil sie einfach nie gelernt haben, wie man im mentalen und physischen Bereich nachhaltige Fortschritte gewährleisten kann. Negativ unterstützt durch gefühlt 100 verschiedene Diätformen, die Menschen dazu verleiten und sogar dazu erziehen, ausschließlich in kurzfristigen Zeiträumen zu denken, selten länger als 10 bis 12 Wochen.

Genau diese Lücke versuchen wir mit unseren Dienstleistungen zu schließen, um unserer Vision täglich einen Schritt näher zu kommen:

Eine selbstbestimmte Gesundheit und Fitness für jeden Menschen, beruhend auf dem grundlegenden Verständnis des Systems Körper mit all seinen Einflussfaktoren.

Doch was kannst du nun tun, um bestmöglich durch die Weihnachtszeit zu kommen, ohne dabei Fett anzusetzen, wie es viele andere Menschen tun?

Nun, das Hauptproblem in der Weihnachtszeit liegt darin, dass viele Menschen zunehmend bequem werden, der Elan zur Bewegung sinkt drastisch!

Dieses Phänomen ist auch unabhängig davon zu beobachten, ob die jeweilige Person vor sportlich sehr aktiv war oder nicht. Selbst eigentlich leidenschaftliche Sportler verfallen in Lethargie und können sich nicht mehr dazu aufraffen, regelmäßige Bewegung in ihren Tagesablauf einzubauen - von sportlicher Betätigung ganz zu schweigen.

Doch was macht das mit deinem Körper auf physischer Ebene, wenn du dich für einen längeren Zeitraum nur mehr sehr spärlich bewegst? Der Körper adaptiert sich an deine veränderten Verhaltensmuster, und du musst immer mehr Energie aufbringen, um diese Verhaltensmuster zu durchbrechen und sie mit aktiveren, gesünderen Verhaltensmustern zu ersetzen.

Der einfachste Weg dazu? Starte mit Babysteps, anstatt von heute auf morgen dein komplettes Verhalten um 180° ändern zu wollen: Analysiere deinen Status Quo im Hinblick auf deine tägliche Schrittzahl, und versuche diese wöchentlich um nur 1.000 Schritte anzuheben. Du wirst erstaunt sein, wie schnell du bei 10.000 Schritten täglich angekommen sein wirst und welchen positiven Einfluss diese Verhaltensveränderung auf dein Wohlbefinden haben wird - erhöhte Blutumverteilung, Abatmung von sauren Stoffwechselendproukten und der Produktion von Glückshormonen sei Dank!

Mein Überbrückungstip: Bleibe in Bewegung, auch wenn es dein Umfeld nicht tut!

Wenn du allerdings bereits schon vor der Weihnachtszeit mit deiner Figur unzufrieden bist, dann lass dir dabei helfen, Ende Februar nächsten Jahres nicht zu den Personen zählen zu müssen, deren Neujahrvorsätze in den Bereichen Abnehmen und Bewegung schon wieder gescheitert sind!

Denn diejenigen, die schon jetzt Gas geben, stehen im nächsten Sommer mit ihrer Wunschfigur da.

Möchtest du, dass ich dir zeige, wie du deine Wunschfigur ohne Verzicht oder Jojo-Effekt erreichst?

Dann melde dich bei mir für ein kostenloses Beratungsgespräch und ich zeige dir wie!